Vom Besteller zum global agierenden Einkäufer – Weiterbildung zur Fachkraft für Einkauf IHK

Qualifizierte Einkäufer sind zu einer begehrten Zielgruppe der Arbeitgeber im Land geworden. Noch vor wenigen Jahren wurde in vielen Unternehmen das Thema Beschaffung unter reinen Kostenaspekten betrachtet. Durch geringere Fertigungstiefe, globale Vernetzung und kürzere Produktzyklen gewinnen optimierte Einkaufsprozesse an Bedeutung. Berichtet heute ein Einkäufer über seine Arbeit, fallen Begriffe wie Global Sourcing, Lieferantenentwicklung und Qualitätsmanagement. Neue Anforderungen auch an die Einkäufer, die bisher als reine Funktionsspezialisten agierten und nun zu Schnittstellenmanagern werden. Da in vielen Unternehmen der Region die Einkaufsabteilungen erweitert werden, bietet sich hier die Chance für Mitarbeiter mit besonderen persönlichen Kompetenzen. Internationalität, Verhandlungsgeschick und die Fähigkeit, anspruchsvolle Produktanforderungen zu verstehen, sind dabei für die persönliche Karriere sowie den Erfolg des Unternehmens entscheidend. Einkäufer mit entsprechenden Qualifikationen sind auf dem Arbeitsmarkt stark gefragt. Durch die fortschreitende Globalisierung und die demografische Entwicklung in Deutschland müssen Unternehmen alternative Wege bei der Bindung und Fortbildung ihrer Mitarbeiter einschlagen. Roland Suchy, Geschäftsführer der Expert People Management GmbH, empfiehlt sowohl den Unternehmen als auch künftigen Einkäufern gezielt durch praxisnahe Weiterbildungen und den Austausch mit Fachkollegen ihre Stellung im Unternehmen zu festigen.

» Flyer IHK-Lehrgang

Zurück zur News-Seite